hänssler classic künstler wolfgang sawallisch

Klicken Sie auf den unten stehenden Link, um ausgewählte Werke von Wolfgang Sawallisch zu sehen!

Ausgewählte Werke von Wolfgang Sawallisch

Wolfgang Sawallisch

Wolfgang Sawallisch wurde 1923 in München geboren. An der Münchner Musikhochschule legte er auch sein Examen ab. Seine Dirigentenkarriere begann er als Kapellmeister an den Städtischen Bühnen in Augsburg, ab 1953 folgten Musikdirektorenstellen  in Aachen, Wiesbaden und Köln. An der Kölner Musikhochschule leitete er zudem als junger Professor eine Dirigier-Meisterklasse. Als Dreißigjähriger stand er bereits als jüngster jemals eingeladener Gastdirigent am Pult der Berliner Philharmoniker, eine Verbindung, die immer wieder gepflegt wurde. 1957 riefen ihn die Bayreuther Festspiele und er blieb bis 1962 auf dem Grünen Hügel. Zehn Jahre lang, von 1960 bis 1970, war Sawallisch Hamburgischer Generalmusikdirektor und Erster Dirigent des dortigen Philharmonischen Staatsorchesters. Parallel dazu wurde er zum Chef der Wiener Symphoniker berufen. Beide Klangkörper ernannten ihn zum Ehrenmitglied und Ehrendirigenten. Von 1973 bis 1980 war er in Genf als Directeur Artistique des Orchestre de la Suisse Romande unter Vertrag. Zuvor aber, 1971, war der Münchner in seine Heimatstadt zurückgekehrt: Wolfgang Sawallisch wurde Bayerischer Musikdirektor, ab 1982 auch künstlerischer Gesamtleiter der Bayerischen Staatsoper. Bei seinem Ausscheiden 1992 wurde er auch hier zum Ehrenmitglied ernannt. Feste Gastverträge ging Sawallisch zudem bei den Spitzenorchestern in Philadelphia, Tokio, Mailand, London, Paris, Wien und in Tel Aviv ein. Überall erhielt er nicht nur positive Kritiken, sondern auch große Ehrungen und Auszeichnungen.

Wolfgang Sawallisch machte sich jedoch auch als Pianist im Kammermusikbereich und als Liedbegleiter von prominenten Sängern einen Namen.