Klicken Sie auf den unten stehenden Link, um ausgewählte Werke von Stephan Frucht zu sehen!

Ausgewählte Werke des Künstlers

Stephan Frucht

Mit fünf Jahren erhielt Stephan Frucht seinen ersten Geigenunterricht. Bereits im Alter von acht Jahren gab er sein Debut mit einem Violin­konzert von Vivaldi. Seine Ausbildung als Geiger begann Frucht zunächst an der Musikhochschu­le Hannover bei Jens Ellermann. Später studier­te er an der Universität der Künste Berlin in der Meisterklasse von Thomas Brandis. Nach dem Di­plom begann er seine Dirigierausbildung an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Seit­her tritt er regelmäßig als Dirigent und Ensem­bleleiter hervor.

Für seine musikalische Arbeit erhielt Frucht zahl­reiche Auszeichnungen und Stipendien, u.a. beim Wettbewerb der Berliner Rundfunkanstalten, dem Richard-Wagner-Verband, der Yehudi-Menu­hin- sowie der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Karl-Flesch-Akademie. Seine Schwerpunkte lie­gen v.a. bei Bach, Mozart, Schubert und Bruckner, aber auch bei zeitgenössischen Komponisten wie z.B. Manfred Trojahn, der für ihn komponierte.

Seine Diskographie umfasst mittlerweile neben zahlreichen Rundfunkaufnahmen mehrere CD-Einspielungen, die u.a. in Zusammenarbeit mit den Rundfunkklangkörpern aus München, Berlin oder Leipzig sowie der Karajan-Orchesterakade­mie der Berliner Philharmoniker, der Deutschen Oper oder dem Deutschen Symphonieorchester Berlin entstanden sind. Dabei arbeitete er mit re­nommierten Solisten wie Albrecht Mayer, Chris­toph Eschenbach, Wenzel Fuchs, Radosław Szulc oder Lars Vogt zusammen.