hänssler classic peter schreier ohne bild

Klicken Sie auf den unten stehenden Link, um ausgewählte Werke von Peter Schreier zu sehen!

Ausgewählte Werke von Peter Schreier

Peter Schreier

Peter Schreier wurde am 29. Juli 1935 in Meissen geboren. Er verbrachte seine ersten Jahren in Gauernitz, einem Dorf südlich von Meissen, wo sein Vater Kantor und Lehrer war. In Juni 1945 trat er in das Internat des Kreuzchores in Dresden ein. Das war nur einige Monate nach der Verwüstung Dresdens. Peter Schreier war damals knappe 10 Jahre alt. Der Chor machte in dieser Zeit einen neuen Anfang. Die jungen Sänger und ihre Lehrer wohnte in einem Keller am Rande Dresdens. Dirigent Rudolf Mauersberger erkannte bald Peter Schreiers grosse Begabung. Er überliess ihm viele Solopartien und verfasste auch Musik die speziell geeignet war für die Altstimme Schreiers. Noch heute gibt es einige CDs mit Aufnahmen aus dieser Zeit.
Als Peter Schreier 16 Jahre war, kam er in den Stimmbruch. Danach entwickelte er, wie er sich immer schon wegen den Evangelistenpartien bei Bach leidenschaftlich gewünscht hatte, seine Tenorstimme. Nachdem er sich für die Musik als Beruf entschieden hatte, gefördert durch Rudolf Mauersberger, studierte er erst bei einem privaten Lehrer und später an den Dresdener Musikhochschule. Er absolvierte dort auch ein Studium für Chor- und Orchesterdirigent.