hänssler classic künstler luiza borac

Klicken Sie auf den unten stehenden Link, um alle Werke von Luiza Borac zu sehen!

Alle Werke des Künstlers

Luiza Borac

Von der internationalen Musikpresse als „Virtuosin von erstaunlicher Brillanz“ und „poetischste Künstlerin“ (Dr. Joachim Kaiser, Süddeutsche Zeitung) bezeichnet, hat sich Luiza Borac zu einer der charismatischsten Künstlerinnen ihrer Generation etabliert. Die deutsch-rumänische Pianistin gewann mehr als 30 Preise und Auszeichnungen, darunter 1. Preise beim Mendelssohn-Wettbewerb Berlin und dem Internationalen Musikwettbewerb Viotti-Valsesia, Italien, die Silbermedaille beim Internationalen Klavierwettbewerb Gina Bachauer in Salt Lake City, den Debüt-Preis der Carnegie Hall New York, den „Prix d’Oslo“, den Grieg-Preis sowie den Publikumspreis beim Internationalen Klavierwettbewerb Edvard Grieg in Oslo. Ihr Weltpremiere-Projekt der Einspielung der Klavierwerke von GEORGE ENESCU wurde 2007 mit dem begehrten BBC Music Award geehrt, und als als „hervorragend, idiomatisch gespielt, vehement empfohlen“ (BBC Music Award) und als „Maßstab zukünftiger Interpretationen“ (International Record Review) beschrieben.

Luiza Borac konzertiert regelmäßig in Europa und den USA. Konzerte gab sie u.a. in der Walt Disney Hall Los Angeles, im Concertgebouw Amsterdam, Konserthus Stockholm, beim Schleswig-Holstein Musik Festival, Aldeburgh Festival, Oslo Music Festival, im Barbican Centre London und arbeitete sie mit Künstlern wie Vladimir Jurowski, Murray Perahia und Radu Lupu zusammen. Luiza Borac wurde als „ein Traum von einer Pianistin“ (Rondo), „würdige Botschafterin für ein Genie“ (Music & Vision) und als Pianistin „mit subtiler, aber absoluter Meisterschaft“(BBC Music Magazine) gefeiert. Für Gramophone ist „Boracs einziger Rivale Dinu Lipatti in der 3. Sonate“ und Hi-Fi notierte „Luiza Borac schafft ein außergewöhnliches Gefühl der Identifikation mit der Musik, eine Offenbarung.“Für die deutsche Musikzeitschrift Fono Forum war diese Aufnahme der „Stern des Monats“.

Luiza Borac arbeitet eng mit verschiedenen international bekannten Wohltätigkeitsorganisationen zusammen. Dazu gehören das Projekt „Music In Our Schools“ der Bachauer Foundation, das MENORAH Projekt für die jüdischen Opfer im norddeutschen Schaumburg- Lippe sowie eine rumänische Einrichtung, die in der Heimat der Künstlerin Waisen- und Straßenkinder unterstützt. Sie ist „Ambassadrice de la Cité épiscopale“ der UNESCO-Stadt Albi, die ihr für ihr Engagement in Polio Plus, dem internationalen Rotary-Projekt gegen Kinderlähmung, auch ihre Ehrenmedaille verlieh.

Ihre Doppel-CD Aufnahme, mit Kompositionen des legendären Pianisten Dinu Lipatti, und in Zusammenarbeit mit der Academy of St. Martin-in-the-Fields, die mehrere Weltersteinspielungen beinhaltet, wurde mit 5 Sternen von der BBC Music Magazine und mit 18 Sternen (max.) und als Beste CD des Doppelmonats von Piano News ausgezeichnet.

2014 promovierte Luiza Borac mit der Forschung über das Klavierwerk George Enescus und erhielt summa cum laude an der Musik Universität Bukarest im Bereich Musikwissenschaft.