Klicken Sie auf den unten stehenden Link, um alle Werke von Constantin Trinks zu sehen!

Alle Werke von Constantin Trinks

Constantin Trinks

Constantin Trinks ist einer der etabliertesten Dirigenten seiner Generation – tief verwurzelt in der deutschen Kapellmeistertradition, versiert in Sinfonik und Musiktheater, stets mit Blick auf die kammermusikalischen Aspekte der Musik.

Weltweit ist er als Interpret deutscher Romantik gefragt. Dabei finden sich in seinem Repertoire sowohl die zentralen Werke von Wagner, Richard Strauss, Beethoven, Schumann, Bruckner und Mahler als auch seltener zu hörende Komponisten wie Marschner, Reger und Hans Rott.

Nach beruflichen Stationen in Karlsruhe, Saarbrücken und Darmstadt, wo er von 2009 bis 2012 als Generalmusikdirektor tätig war, ist Constantin Trinks regelmäßig an allen wichtigen Häusern Europas zu Gast: an der Bayerischen Staatsoper München, dem Theater an der Wien, der Wiener Staatsoper, der Semperoper Dresden, dem Opernhaus Zürich, der Opéra national de Paris, dem New National Theatre Tokyo, der Hamburgischen Staatsoper und der Oper Frankfurt.

Im Wagner-Jubiläumsjahr 2013 war Constantin Trinks mit Werken aus der frühen Schaffensperiode des Komponisten präsent: Der fliegende Holländer in Dresden, Tannhäuser in Tokyo, Straßburg und Frankfurt sowie Das Liebesverbot im Rahmen der Bayreuther Festspiele.

 

Sinfonische Konzerte führten Constantin Trinks unter anderem ans Pult der Münchner Philharmoniker, des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, des RSO Wien, des Seoul Philharmonic Orchestra, des Tokyo Philharmonic Orchestra, des Barcelona Symphony Orchestra, des Malaysia Philharmonic Orchestra, des Hongkong Philharmonic Orchestra, des hr-Sinfonieorchesters, der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, der Düsseldorfer Symphoniker, der Stuttgarter Philharmoniker, der Essener Philharmoniker, des Orchestre National Bordeaux und des Orchestre National Montpellier.

 

Auf Hänssler Profil erschien mit Constantin Trinks ebenfalls der Livemitschnitt aus der Semperoper Dresden Schwanda, der Dudelsackpfeifer, das wiederentdeckte Meisterwerk von Jaromír Weinberger.